Doris Jordan
Meine persönliche Geschichte:

Der Weg zum Jin Shin Jyutsu beginnt für die Menschen meist mit einem Schicksalsschlag: der eigenen schweren Erkrankung oder Beschwerden, für die die Schulmedizin keine Lösung hat.

So war es auch bei mir:

Im Jahre 2000 äußerte sich bei mir der Verdacht auf MS (Multiple Sklerose), der sich 2003 endgültig bestätigte. Der schulmedizinische Weg führte über mehrere Neurologen, weitere Untersuchungen, Einweisungen ins Krankenhaus, medikamentöse Einstellungen und so weiter. Zwischenzeitlich hatte mich eine Gemeindeschwester auf die Möglichkeiten des Jin Shin Jyutsu gebracht. Erst durch regelmäßiges Strömen verbesserte sich mein Zustand stetig. Bereits wenige Tage nach Beginn der Jin Shin Jyutsu Behandlung verzichtete ich auf die verordneten Medikamente - sie hatten mir ohnehin nicht gut getan. Bis heute praktiziere ich Jin Shin Jyutsu täglich an mir selbst und anderen. Ich betrachte mich heute als geheilt, auch ohne schulmedizinischen Befund.

 

Doris Jordan, Doris Jordan, Jahrgang 1967, staatlich anerkannte Erzieherin, ist zertifizierte Jin-Shin-Jyutsu-Praktikerin seit 2006, zertifizierte  Jin Shin Jyutsu Selbsthilfe-Kurs-Lehrerin-Buch I,II und III, Geistige Heilerin, Zertifizierte Reconnective Healing® und The Reconnection®(Level I, II und III) Praktizierende. Doris arbeitet in ihrer eigenen Praxis und lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Itzehoe, Schleswig-Holstein.